Eindrücke aus Baden-Baden: Brenners Park Hotel

Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von Manuel Scheidweiler

Das Brenners Park Hotel in Baden Baden erstreckt sich, anders wie auf den ersten Blick vermuten lässt über verschiedene Gebäude und nicht nur das offensichtliche Haupthaus.

Direkt nach der Ankunft wurde uns erstmal ein Rundgang durchs Hotel angeboten um sich mit allem vertraut zu machen. Besonders ungewohnt für mich hierbei war, dass einem alle Türe von der jungen Hotelangestellten geöffnet werden, wo ich es doch als Mann gewohnt bin sonst den Damen die Türen zu öffnen.

Abgeschlossen wird der Rundgang am eigenen Zimmer wo einen sein Gepäck auch schon erwartet.
Am ersten Abend waren wir mit Freunden zum Abendessen in Baden-Baden verabredet, was auch recht passend war, da man eine Gute Mahlzeit nie allzu lange aufschieben sollte ;-). Nach dem leckeren Essen in einem etwas versteckten Hinterhof liegenden Restaurant machten wir uns im Hotel angekommen daran unser Abendgarderobe an den geplanten Casino besuch anzupassen. Vor dem Casino besuchten wir allerdings allesamt zunächst einmal die Hotelbar des Brenners Park-Hotel um uns mit einem leckeren Cocktail einzustimmen.

Im Casino selbst angekommen bot sich erst einmal ein beeindruckender Anblick, ein wirklich sehr schönes Casino! Wir haben uns erst einmal alle Tische und Räume angeschaut und dann aufgeteilt, doch die meisten Zeit haben wir am Tisch mit dem  französischen Roulette verbracht. Nach unseren ruhmreichen Spielen und etwas gewonnenem Taschengeld sind wir noch auf einen Absacker in die Casino Bar abgestiegen. Das war ein gelungener erster Abend.

Der zweite Tag startete mit einem reichhaltigen Frühstück im Speisesaal, leider fing es unmittelbar nachdem wir unseren Tisch im freien bezogen haben an zu regnen. besonders schön fand ich hier die Müsli Auswahl und das der Honig direkt aus den Honigwaben zu löffeln war. Nach dem Frühstück war erst einmal Sport angesagt. Kann ja nicht schaden im Urlaub ein paar Gewichte zu stemmen. Die Umkleiden waren leider etwas klein, da ich jedoch der einzige in der Männer Umkleide war, kein Problem. Nach etwas Sport machten wir uns fertig für den High Tea, bestehend aus Ronnefeldt Tee und Finger Sandwiches und Französischen Petit Fours.

Nach dem High Tea ging es weiter in die Stadt, dort waren wir zum Essen verabredet. Außerdem spielte Brasilien gegen Chile um den Einzug ins WM Viertelfinale, welches sie nur Knapp nach Elfmeter Schießen erreichten. Das Essen war jedenfalls lecker, Angelika hat uns echt gute Insider Tipps gegeben und die richtigen Orte zusammengestellt die wir in Baden-Baden besuchen konnten - an dieser Stelle "vielen Dank". Nach dem Essen ist vor dem Casino. Da der Abend noch zur freien Verfügung war und wir noch recht fit waren, sind wir noch einmal ins Casino, aber auch hier war der Tipp genau richtig. Freitag ist es einfach besser ins Casino zu gehen, da ist nicht so viel los wie am Samstag!

Leider konnten wir Sonntag nicht ausschlafen, immerhin musste vor dem Frühstück noch gepackt werden. Das Frühstück war wieder genauso lecker wie am Tag zuvor und so verließen wir das Brenners Park-Hotel.

Als Ausflugstipp wurde uns der Merkur Turm empfohlen, nicht zuletzt auch wegen des tollen Ausblicks. Leider war das Wetter nicht das beste als wir da waren, aber die Aussicht war dennoch wunderbar.

Also was das Brenners Park-Hotel angeht kann ich echt nur sagen, 1A, sehr guter Service und vor allem auch schöne Zimmer und eine Stilvolle Umgebung.

Mal sehen welches Leading Hotels of the World wir als nächstes besuchen werden ;-) 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0